Friedemann Jähnig
Friedemann Jähnig
Viola
Mitglied seit 2008
Übersicht

Geboren in Chemnitz, begann Friedemann Jähnig als 6-Jähriger die musikalische Ausbildung mit Violine und Klavier. Er besuchte in Dresden die Spezialschule für Musik und nahm Unterricht bei Karl Unger. Danach studierte er an der Hochschule für Musik mit Hauptfach Viola bei Prof. Alfred Schindler und Joachim Ulbricht, beide koord. Solobratscher der Staatskapelle Dresden. Zudem besuchte er Meisterkurse bei Prof. Rudolf Nel in Weimar (Internationales Musikseminar) und absolvierte ein zweijähriges Orchester-Praktikum in der Staatskapelle Dresden. Anschliessend wurde er an der Staatskapelle Dresden engagiert. Solistische und kammermusikalische Aktivitäten, vorallem mit dem Dresdner Kammerorchester und im Ensemble «Virtuosi axoniae», verbunden mit Tourneen weltweit, rundeten seine Tätigkeit dort ab. Seit 1994 ist Friedemann Jähnig Mitglied des Berner Symphonieorchesters. Er ist ein gefragter Kammermusikpartner, wobei das Mitwirken im «Colla-Parte»-Quartett den Schwerpunkt bildet. Zudem tritt er auch häufig solistisch hervor. Es ist ihm ein Hauptanliegen, wenig bekannte und selten gespielte Werke für Bratsche zur Aufführung zu bringen. Friedemann Jähnig lebt mit seiner Familie in Worb.